Paris

October – PARIS

‚Hey Diana & Fabian are you bloggers or lovers?’
‚Of course we are lovers, we are more lovers than bloggers!‘

Ende Oktober hat es uns in die Hauptstadt Frankreichs gezogen.
Die Stadt der Liebe hat unglaublich viel zu bieten, besonders für Diana war der Besuch herzbewegend. Zum ersten mal war sie in dieser Millionen Stadt und kam ohne jegliche Erwartungen hier hin. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging es von Airport Charles-de-Gaulle in das Zentrum der Stadt. Langsam schlenderten wir den U-Bahn Ausgang hoch, bis der erste Eindruck uns direkt total verblüfft hat! Zur Rechten ein süßes Café, dass draußen großzügig bestuhlt ist obwohl es wie die meisten, ein recht kleines Cafés ist.
Zur linken ein Blumenladen der mit wunderschönen Blumen lockt
und gleich daneben eine Bäckerei, die ist wie man es sich vorstellt. Ganz typisch für Pariser Bäckereien gab es unglaublich viele Baguettes und zahlreiche süße Leckereien.

🥐🥖

Von den 20 Bezirken, die Paris zu bieten hat, ist der 7. Bezirk einer der Besten. Dort ist auch der bekannteste Turm der Welt zu Hause. Der ‚Tour Eiffel’ ist einen ausgiebigen Spaziergang wert. Man sollte wirklich mal direkt vor dem Eiffelturm stehen um sich der Dimensionen bewusst zu werden, aber auch aus der Ferne ist er einfach nur atemberaubend.
Da sich eine endlose Schlange vor dem Aussichtsturm tummelte, beschlossen wir unsere Zeit besser zu investieren. Wer sich den Ausblick aus fast 400 m Höhe nicht nehmen will,
sollte sich ein Ticket möglichst vorher online buchen.

OUTFIT:
-20% mit sunnybabe20

Kleid
Tasche

Für tolle Fotos, ohne viele Menschen im Hintergrund kann ich die
rue de l’université paris, als kleine Einbahnstraße mit herausragender Kulisse empfehlen.

          

Ansonsten lohnt es sich für gute Bilder früh am Morgen am Eiffelturm zu sein.
Wir haben jede Tageszeit für einen Besuch genutzt und Abends sogar gewartet, bis das Lichtspiel beginnt und der Eiffelturm wunderschön funkelt.

Palais Royal & Musee de Louvre

Der Palais Royal eignete sich besonders gut als Kulisse für meine Outfits.  Er ist gleich neben dem beliebten Louvre, aber weit nicht so überfüllt. Der Palais Royal ist der Haupttrakt des Staatsrats und der Louvre das wohl meist besuchte Kunstmuseums Paris. 

Da Paris als absolute Modestadt weltbekannt ist, war es mir besonders wichtig mich in der Eleganz der französischen Frauen wieder zu finden.

Auch wenn wir Kilometer weite strecken zurück gelegt haben,
musste ich meine neuen Overknees jeden tag ausführen.
Meine Looks waren alle von NA-KD. Diese Collection, wurde von einer jungen Influencerin
in Zusammenarbeit mit NA-KD kreirt und in Paris geshootet.
Bei NA-KD könnt ihr auf euren Einkauf 20% sparen, wenn ihr den Code sunnybabe20
benutzt. Die Links sind hinterlegt!

Der Rock ist mini, aber nicht zu kurz, er hat die perfekte länge für Overknees
und er schmeichelt einem total um die Figur. Besonders wenn man bedenkt, dass
noch ein ganzer Wollkragen Pullover drin steckt und es sich trotzdem nichts abzeichnet.

Der Pullover  ist hochgeschlossen und für die kalte Jahreszeit perfekt. Mit den hochwertigen Stickereien den Ärmeln entlang zieht man gewiss einige Blicke auf sich.
Als Accessoires meine ganz neue Uhr aus der Herbstkollektion von Kapten&Son

Unser Ausflug mit Parisitour war ein absolutes Highlight. Ich würde sagen dass wir die lustigsten Momente in Paris mit Parisitour genießen durften.

Unser Guide Quentin versprühte eine unglaubliche Aura, die uns gleich mitgerissen hat. So startete unsere Fahrt mit einem super leckeren Glühwein und vielen Witzen die die Stimmung extrem gelockert hatte. Man lernt die Stadt von einer ganz anderen Perspektive kennen!

Quentin hat uns mit seinem Citroen 2CV das Künstlerviertel Monmatre gezeigt und wir haben uns sofort verliebt.

An jeder Ecke finden sich Straßenkünstler zusammen, man kann einen guten Crepe genießen und sich einfach nur von der entspannten Atmosphäre treiben lassen.
Ganz persönlich Babes, das Geld ist hier gut angelegt, weil es absolut keine 0815 Tour ist.

Die Pont Alexandre III, ist für viele die schönste Brücke der Stadt. Genauso für uns. Gleich nutzten wir die Gelegenheit um sie zu bewundern und einige Minuten den Rundum Ausblick zu genießen.

Von hier ist es auch nicht weit zu der Avenue des Champs-Élysées. Wenn man diese schöne Allee entlang bummelt kommt man bis zum Arc de triomphe.

Ein anderer Geheimtipp, welchen wir sehr zu schätzen wussten ist die Galeria Lafayette. Das riesige Luxuskaufhaus erstreckt sich über 7 Etagen. Ganz oben erwartet euch eine große Dachterasse. Von hier aus hat man einen grandiosen Rundumblick auf den Eiffelturm, den Triumphbogen und auf viele andere Teile der Stadt. Eintritt gibt es hier keinen und es war auch zu unserer Überraschung nicht mit Menschen überfüllt!

Tipps:

Galerie Lafayatte

Monmartre Viertel

Viel U-Bahn fahren (schnell & günstig)

Wenn man als Europäer zwischen 18-25 Jahre ist, ist der Eintritt in jedes Museum frei

xoxo, Diana & Fabian