Lissabon

  Es war mal wieder an der Zeit aus Amberg raus zu kommen. Die Lust nach neuen Eindrücken saß tief in uns. Es sollte in ein Land/eine Stadt gehen, die wir bisher beide noch nicht bereist hatten! Lissabon strahlte auf den Fotos einen romantischen Flair aus. Schnell war das Flugticket gebucht. Die Vorfreude platze aus uns heraus!

Anreise nach Lissabon
Ein Direktflug aus Deutschland brachte uns in 3 h in diese schöne Stadt! In der es zu diesen Zeitpunkt 15 Grad wärmer war als in der Heimat. Der Flughafen liegt so nah am Zentrum, eine kurze Taxi Fahrt in die Stadt kostet etwa 15€. Sofort spürten wir die angenehme Ruhe der Einwohner. Entspanntes Ankommen.

 Unterkunft in Lissabon
Ganz bewusst wählten wir ein Apartment für unseren Aufenthalt. So hatten wir die 5 Tage ausreichend Platz um uns wie zu Hause zu fühlen. Die Lage Bairro Alto war perfekt! Tagsüber ist es ein ruhiges Viertel der Altstadt, zum Abend hin ist es ein Treffpunkt für Menschen aller Art. Es gibt zahlreiche Restaurants, Bars und Diskotheken. Ein klasse Gefühl Abends in unmittelbarer Nähe köstlich zu essen und gerne auf einen Abstecher in eine Bar zu gehen.

 

🍹

Sehenswürdigkeiten

• der Rose Compass

Ein absolut atemberaubender Ort, wer tolle Fotos machen will ist hier genau richtig. Auf dem Denkmal der Entdeckung, welches 52 Meter hoch ist, hat man einen fantastischen Blick auf das Windrosen Mosaik und die 25 de Abril Bridge.

          

• 25 de Abril Bridge

Ja tatsächlich diese Brücke wird mit der Golden Gate Bridge in San Francisco verglichen. Durch ihre Größe ist sie meistens schon aus der Ferne gut zu sehen.

• LX Factory

Ein WOW Erlebnis. Eine ehemalige Textilfabrik die durch ihren einzigartigen Stil zu einem sehr angesagten Ort wurde. Für diesen Besuch sollte man reichlich Zeit einplanen, um alles entspannt entdecken zu können. Von Schmuckgeschäften bis hin zu Einrichtungshäuser und Restaurants ist hier für jeden etwas dabei.  Jedes Geschäft hatte was besonderes, es steckt echt viel Liebe im Detail.


• Time Out Market

Die super moderne Markthalle bietet viele Leckereien aus verschiedensten Kulturen. Es gibt wirklich alles was das Herz begehrt. Sich für etwas zu entscheiden fiel uns unglaublich schwer. Am besten kommt man sehr hungrig um möglichst viel probieren zu können.

• Rua Augusta Arch/ Parca do Comércio

Der Triumphbogen liegt direkt im Zentrum der Stadt. Er hat einen total unscheinbaren Seiteneingang, der uns für 2,50€ p.P.  den  Zugang auf die Aussichtsplattform ermöglichte. Von hier aus ist das Palastgelände „Parma do Comerica“ von einem neuen Blickwinkel zu sehen. Dieser Geheimtipp ist absolut empfehlenswert.

• Tram 28

Die ewig überfüllte Tram 28. Noch nie saßen wir in einer Tram die durch die engsten Gassen steil rauf und runter, durch kurvige Schienen gefahren wird.  Man sieht das typische Leben in Lissabon. Die Wäsche die vor den Fenstern der Einwohner hängt. Die  Häuser die mit weiß-blauen Fliesen mit Mustern geschmückt sind. 

Spezialitäten

🥐🍹

Ganz klar zu sagen ist, das die Portugiesen das Backhandwerk wirklich verstehen. Es finden sich unzählige Bäckereien in der Stadt, wo jede SOOO LECKERES GEBÄCK anzubieten hat!😍Täglich holten wir uns aus der Chiado Bäckerei die beliebtesten Spezialitäten.

Besonders die „Pudding Törtchen“  Pasteis de Nata mit ihrem Blätterteig und der köstlichen Füllung sind eine portugiesische Spezialität und jeden Tag ihren Genuss wert!

Im Allgemein gibt es viel Fisch im Angebot, da viele Fischer hier heimisch sind. Aber auch Steak Restaurants und traditionelle portugiesische Küche sind keine Seltenheit.  (Als Tipp : TripAdvisor benutzen! Burger Restaurant, Gelateria, ..)

Was besonders für mich jeden Tag ein Highlight war, war der typische Sangria, der vielfältig in den meisten Restaurants und Cafés angeboten wird. In schönen Karaffen gefüllt bekommt man oft 1L Sangria mit vielen frischen Früchten serviert.

(Na wer hat jetzt Durst?)

Geheimtipps

Elvador de Sante Justa ist ein Personenaufzug zu einer Aussichtsplattform. Die lange Warteschlange und die 5€ kann man sich jedoch sparen. Bei einem direkten Blick nach oben, sieht man dass eine Brücke von einem anderen Gebäude direkt zu der Plattform führt.  Wir sind los in Richtung Ruine von dort aus zu einem Café. Durch das Café nur über die Brücke und schon ist man da. Nur 1,50€ und eine kleine Wendeltreppe später genossen wir den Ausblick und freuten uns nicht unten in der endlosen Schlange warten zu müssen.

Die Sonnenuntergänge in Lissabon.. hach da wird mir direkt wieder warm ums Herz.

Auf dem Dach eines ganz gewöhnlichen Parkhaus in Bairro Alto befindet sich eine Rooftop Bar. Die Park Bar bietet eine fantastische Aussicht auf den Sonnenuntergang, grandioses Essen und perfekte musikalische Unterhaltung durch einen DJ.